Luxus-Hotelkette aus England übernimmt Thalwiler Hotel

Eine neue Ikone wächst am Zürichsee heran. Das Alex eröffnet im nächsten Jahr seine Pforten. HoCoSo hat maßgeblich an der Realisierung von diesem Hotekprojekt beigetragen und die Corim AG mit Machbarkeitsstudien, Konzeptentwicklung und der Betreibersuche unterstützt.

Alex Lake ZurichNach Jahren des Stillstands und Umbaus wird das Hotel Alexander nächsten Frühling wieder eröffnet. Inzwiscehn konnten die Eigentümer eien Betreiberfirma aus London verpflichten. Diese führt auch Luxushotels im Nahen Osten.

Nächsten Frühling wird in Thalwil ein langes Kapitel zu Ende gehen. Dann werden beim Hotel Alexander, das direkt am See liegt, die Handwerker verschwinden und gut betuchte Touristen anreisen. Viereinhalb Jahre nach seiner Schliessung soll das total umgebaute Hotel im Mai wiedereröffnet werden. So plant es die Besitzerin, die Corim AG.

Jahrelang war unklar, wann das Traditionshotel den Betrieb wieder aufnehmen würde. Zur Verzögerung kam es unter anderem, weil die Corim AG Mühe bekundete, eine Betreiberin für ihr exquisites Boutique-Hotel zu finden. Inzwischen ist dieses Problem gelöst. Wie es auf Anfrage heisst, hat die Corim AG nach einem langen Evaluationsverfahren die Firma Campbell Gray ­Hotels unter Vertrag genommen.

Eine Küche in jedem Zimmer

Die Hotelkette aus London führt zurzeit vier Luxushotels, in Schottland, Malta, Liberia und im Libanon. Ein weiteres kommt nächsten Monat in Bahrain hinzu. In der jordanischen Hauptstadt Amman betreibt die Firma ausserdem einen Komplex mit Luxuswohnungen, Restaurants und Boutiquen. Auch dieser wird bis 2020 noch mit einem Hotel ergänzt.

Die Zusammenarbeit mit Campbell Gray Hotels sei ideal, sagt Renato Marazzi, Sprecher der Corim AG und Architekt des Thalwiler Hotels. «Die Firma hat die nötige Erfahrung für den Betrieb von Boutique-Hotels.» Gemeinsam habe man das Detailkonzept erarbeitet und die Innenausstattung entworfen. Eine Besonderheit des neuen Hotels sei, dass es auf Langzeitaufenthalte ausgerichtet sei. Deshalb sei jede der 44 Suiten als kleines Apartment mit eingebauter Küche konzipiert, sagt Marazzi. Vergleichbares gebe es im Raum Zürich noch nicht. Um das Alexander, das seit 1958 existiert, nun neu zu vermarkten, wurde sein Name abgeändert. (Zürichsee-Zeitung)

 

This article was originally published by Markus Hausmann in Zürichsee-Zeitung.

 

About HoCoSo


Swiss-based HoCoSo, which stands for Hospitality Consulting Solutions, brings together teams of global experts to create tailor-made solutions for client projects. Jonathan Humphries, Chairman and Owner of HoCoSo, and his direct team specialize in the extended-stay hospitality market, the boutique sector, and resort developments in Europe, the Middle East and Africa (EMEA). We create innovative and future-oriented solutions for each of our clients across the following three fields of services:

  • Product & Concept Creation, for both portfolio & individual asset developments.
  • Strategic Project Scoping, Execution & Asset Management, with a focus on strategic business planning, partner selection, and market & nancial feasibility studies.
  • Hospitality Education for companies and academic institutions, with a focus on course development, training and teaching innovation.
By |2018-11-30T09:28:51+00:00November 23rd, 2018|Extended-stay, Featured on Homepage|0 Comments

Leave A Comment